Warum es im Waldbad ein Strandmuschel-Verbot gibt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

es scheint immer wieder Unklarheiten, Kritik und zum Teil auch Verärgerung über das „Strandmuschel-Verbot“ im Waldbad zu geben. Deshalb möchten wir Ihnen unsere Beweggründe erläutern.

 

Die meisten Neustädter wissen es schon lange und akzeptieren es, aber gerade auswärtigen Besuchern ist diese Regel oftmals nicht bekannt.

 

„Das Aufstellen von Strandmuscheln im Waldbad ist verboten. Einzig und allein im Planschbeckenbereich gibt es die Ausnahme, dass das Aufstellen von Strandmuscheln am Zaun entlang erlaubt ist.“

 

Wir haben diese Regel nicht aufgestellt, um unsere Badegäste zu schikanieren, sondern es geht vor allem darum deren Sicherheit – also IHRE Sicherheit –  zu gewährleisten!  Der Hauptgrund für diese Einschränkung ist, dass die Strandmuscheln die Sicht anderer Eltern zu ihren Kindern stark behindern. Zudem bergen Sie durch die Gestänge und Ösen eine erhöhte Verletzungsgefahr für andere, vorbeilaufende Badegäste. Von diesen Punkten einmal abgesehen, würde sich unser schönes Waldbad binnen kürzester Zeit in eine Zeltstadt verwandeln, wenn hier jeder seine Strandmuschel aufbauen würde. Schön anzusehen ist das dann auch nicht mehr! 

Im Gegensatz zu vielen anderen Freibädern sind wir ein Waldbad. Durch die malerische Lage des Freibades am Waldrand haben wir auf unserer Anlage ausreichend Bäume die Schatten spenden – also nutzen Sie bitte einfach diese, sofern Sie im Schatten liegen wollen.

 

 

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Spaß und eine gute Erholung mitten im Grünen!

 

Ihr Waldbad-Team